Dame mit Kreuzschmerzen auf dem Golfplatz

Medizinische Leistungen

Die umfassende orthopädisch / chirurgische Ausbildung von Dr. Then, seine langjährigen und vielfältigen Erfahrungen im Krankenhausbetrieb und in seiner Privatpraxis und insbesondere seine Erfahrungen bei der Therapie am eigenen Körper haben ein ganz spezielles Diagnose- und Therapiekonzept entstehen lassen, das in dieser Form einzigartig ist, denn es verbindet naturheilkundliche mit schulmedizinischen Diagnose- und Therapieverfahren.

Eine Verbesserung des Gesundheitszustandes gelingt auf einer umfassenden Betrachtung des Patienten und einer Behandlung, die die Ursache der Probleme einbezieht. Diese Philosophie ist die Grundlage der angebotenen medizinischen Leistungen.

Ähnliche Krankheitssymptome haben oft unterschiedliche Ursachen, denn der menschliche Körper besteht aus einem komplexen Zusammenspiel einzelner Teilfunktionen. Eine Veränderung oder Irritation an einem Muskel oder Organ kann negative Auswirkungen auf andere Körperfunktionen haben, häufig auch am menschlichen Bewegungsapparat. Derartige irritating zones sollten erkannt und deren negativer Einfluss neutralisiert werden. 

Die reine Schulmedizin fokussiert sich meist mehr auf den Körperbereich, wo Schmerzen oder Bewegungsprobleme auftreten. Deswegen sind viele orthopädischen Behandlungsmethoden häufig nicht erfolgreich und mehr auf eine Schmerzlinderung fokussiert.

Die rein lokale Behandlung eines Schmerzes ist deswegen häufig nicht nachhaltig, da eine Heilung ohne Erkennen der tatsächlichen Ursache und einer daraus resultierenden Therapie den Patienten nicht in eine gesundheitliche Verbesserung führt. Häufig werden nur Schmerzen reduziert, was zu noch größeren Problemen führen kann.

Beispiele:

  • Rückenschmerzen können aufgrund einer falschen Belastung im Vorfuß oder Sprunggelenk auftreten.
  • Schmerzen und Bewegungseinschränkungen können durch Probleme an den Kiefergelenken oder falsch sitzende Zahnkronen entstehen.
  • Erkrankungen der inneren Organe (z.B. latent aktive virale oder bakterielle Infektionen) und auch psychische Spannungen können zu Schmerzen am Bewegungsapparat führen.

Das tiefere Verständnis des Krankheitsbildes unterstützt die unablässige, aktive Mitarbeit des Patienten auf dem Weg zum gemeinsamen Ziel, ihm die bestmögliche Bewegungsfunktion und Aktivität ohne Beeinträchtigungen zu ermöglichen.

Menü schließen